Was bedeutet Freiheit für Dich?

Kennst du dieses Gefühl, wenn sich in dir alles zu eng anfühlt? Du nicht mehr in deine Haut zu passen scheinst, dir die Luft wegbleibt? Also das, ist wohl das Gegenteil von Freiheit. Das passiert manchmal – wir stecken so in unseren Mustern und Verhaltensweisen fest, haben immer Ausreden parat, warum wir jetzt nicht dieses oder jenes tun können. Für viele geht es nun bald in den Jahresurlaub – wer Kinder hat, ist ja quasi gezwungen zu einer bestimmten Zeit Urlaub zu nehmen. Das erste Halbjahr aus Sicht einer Familie mit schulpflichtigen Kindern ist ja immer besonders lang. Alles sehnt sich danach mal etwas anderen machen zu können. Urlaub von den to Do’s, den ganzen Verpflichtungen. Alle sehnen sich nach Freiheit! Oftmals fühlen wir uns ja nichtmal mehr frei, unsere Meinung kund zu tun, ohne das gleich ein Shitstorm losbricht. Wer diese dann in den sozialen Medien auch noch schriftlich festhält, läuft Gefahr, dass seine Meinung von gestern dort ewig und unwiderruflich steht. Dabei ist unsere Meinung von gestern manchmal so veraltet wie das, was gestern noch in der Zeitung stand. Man fühlt sich nicht richtig frei! Wir haben Verpflichtungen, es gibt Menschen die achten penibel darauf, was andere über einen denken.

Fühlst Du Dich auch mit den ganzen Verpflichtungen frei oder nur im Urlaub? Endlich mal weg… Ist es nur ein anderes Land wonach wir uns sehnen? Endlich mal Urlaub von der Arbeit? Einen Job, den du dir selbst ausgesucht hast. Wir tendieren dazu ständig zu meckern. Zu wenig freie Zeit, wieder nicht in den Yogakurs geschafft, der Vater der Kinder kommt zu spät zur Ablösung, die Frau kommt zu spät, was auch immer. Meckern und Ausreden fühlen sich eng an. Werde dir klar, was Freiheit für dich bedeutet? Lebst du dein Leben so, wie es dir gefällt? So, wie du es dir als Kind erträumt hast? Wann hast du aufgehört dein Leben zu gestalten? Lässt du es einfach so passieren? Lebst du bewusst?

Es ist klug, sich immer mal wieder selbst zu hinterfragen. Wenn wir merken, dass sich etwas eng und unfrei anfühlt, dann tut uns das meist nicht gut. Was kannst du verändern? Freiheit – wie sang es Westernhagen:

Freiheit, Freiheit ist das einzige was zählt!

Wir möchten eine Liedzeile ergänzen: Deine Freiheit, so wie du sie für dich definierst, ist die einzige die zählt!